Beirat

Prof’in Liselotte Ahnert

Professorin für Entwicklungpsychologie in korporativer Mitgliedschaft an der Freien Universität Berlin

Kindergarten plus ist einer Programmatik verpflichtet, die mit dem Humboldt’schen Bildungsideal ernstmacht, wonach sich die Persönlichkeit nur entfaltet, wenn es ihr gelingt, ,so viel Welt als möglich zu ergreifen und … mit sich zu verbinden‘. Kindergarten plus steht dabei für eine moderne Pädagogik, die jenseits starrer Instruktionen kreative Anregungen dafür bereithält, wie pädagogische Fachkräfte, aber auch Eltern die Kompetenzen eines jeden Kindes auf diesem Weg stärken können.

Prof. Dr. Jens Bahnsen

Beauftragter des Governorrats der Deutschen Lions für die Deutsche Liga für das Kind und Kindergarten plus

Lions fördern Kinder in allen Altersstufen. Damit kann man gar nicht früh genug anfangen. Kindergarten plus ist hervorragend geeignet, um die emotionale und soziale Entwicklung von Kita-Kindern zu fördern und so eine stabile Basis für den Übergang in die Grundschule aufzubauen. Ich sehe meine Aufgabe darin, Lions die Vorzüge dieses Programms nahe zu bringen. Kinder in der frühen Kindheit für ihr weiteres Leben stark zu machen, ist eine lohnenswerte Aufgabe.

Prof. Dr. Jörg Maywald

Honorarprofessor an der Fachhochschule Potsdam, ehemaliger Geschäftsführer der Deutschen Liga für das Kind

Gemäß Artikel 29 der UN-Kinderrechtskonvention soll die Bildung des Kindes darauf gerichtet sein, die ´Persönlichkeit (…) des Kindes voll zur Entfaltung zu bringen´. Ich kenne kein vergleichbares Programm, das so gut wie Kindergarten plus geeignet ist, dieses Ziel in der Kita zu verwirklichen. Was mich besonders überzeugt: Nicht nur die Kinder profitieren von den Angeboten und haben daran viel Freude, sondern auch die Eltern werden einbezogen.

Prof’in Jeanette Roos

Professorin für Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg

Kindergarten plus stärkt wichtige kindliche Entwicklungsbereiche: Einerseits personale Kompetenzen wie Selbstwahrnehmung, -regulation und -wirksamkeit, andererseits die Beziehungsfähigkeiten wie Fremdwahrnehmung, Empathie, Konflikt- und Kompromissbereitschaft. Diese Basisfähigkeiten sind gleichermaßen für das eigene Wohlbefinden wie auch das Leben in der Gemeinschaft (in Familie, Freundeskreis, Bildungseinrichtungen und später am Arbeitsplatz) von großer Bedeutung.

Prof’in Susanne Viernickel

Inhaberin des Lehrstuhls für Pädagogik der Frühen Kindheit an der Universität Leipzig

Kindergarten plus ist ein langjährig bewährtes Programm, das Kinder in ihrer sozialen und emotionalen Kompetenz und Persönlichkeitsentwicklung unterstützt. Neben der fachlichen Qualität und den tollen pädagogischen Materialien überzeugt mich besonders, dass Kindergarten plus ressourcenorientiert auf den Kompetenzen der pädagogischen Fachkräfte aufbaut und ihnen die Verantwortung und Entscheidung überlässt, die unterschiedlichen Programmelemente sinnvoll in den pädagogischen Alltag zu integrieren. Hier liegt auch ein Schlüssel für die erwiesene Wirksamkeit und Nachhaltigkeit von Kindergarten plus.